Mehr Leistung durch deaktivieren des ‚Search Index‘

Der Windows Search Index Dienst frisst selbst auf aktuellen Systemen mit schnellen Festplatten noch einiges an Leistung.
Er sorgt dafür, dass Dateien auf dem Computer schneller gefunden werden können.
Da er für einige Anwender nicht erforderlich ist, kann man ihn auch abschalten:

Starte das Programm zum Verwalten der Dienste, indem du in der Suchmaske im Startmenü Dienste eingibst:

Nachdem du den Dienstemanager gestartet hast, musst du nach dem Dienst Windows-Search Ausschau halten:

Klicke einmal doppelt darauf und wähle unter Starttyp ‚deaktiviert‘ aus:

Danach bestätige mit OK und klicke einmal auf Beenden.

Voilá! Der Search Indexer ist jetzt deaktiviert.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Marian sagt:

    Vielen Dank für diesen Tipp, hab diese Möglichkeit ausprobiert und ich hatte tatsächlich einen merklichen Performance-Anstieg. Gibt es noch ähnliche „Mini-Features“, durch deren Deaktivierung man mehr Leistung bekommt?

Schreibe einen Kommentar