Mehr Leistung durch deaktivieren des ‚Search Index‘

Der Windows Search Index Dienst frisst selbst auf aktuellen Systemen mit schnellen Festplatten noch einiges an Leistung.
Er sorgt dafür, dass Dateien auf dem Computer schneller gefunden werden können.
Da er für einige Anwender nicht erforderlich ist, kann man ihn auch abschalten:

Starte das Programm zum Verwalten der Dienste, indem du in der Suchmaske im Startmenü Dienste eingibst:

Nachdem du den Dienstemanager gestartet hast, musst du nach dem Dienst Windows-Search Ausschau halten:

Klicke einmal doppelt darauf und wähle unter Starttyp ‚deaktiviert‘ aus:

Danach bestätige mit OK und klicke einmal auf Beenden.

Voilá! Der Search Indexer ist jetzt deaktiviert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Zurück