PC zeitversetzt herunterfahren

Wer hat es noch nicht erlebt? Man möchte eigentlich ins Bett gehen oder sich mit etwas anderem befassen, jedoch ist der Computer mit dem Kopieren der Fotos, der Musik oder sonstigem noch beschäftigt. Den PC die ganze Nacht laufen zu lassen, ist keine energiesparende Lösung.

Doch für dieses Problem gibt es eine einfache Möglichkeit, welche sogar in Windows integriert ist, allerdings durch die fehlende Benutzeroberfläche oftmals nicht bekannt ist.

Zur Verwendung des zeitverzögerten Abschaltens muss man die Eingabeaufforderung öffnen.

Unter Windows XP: Startmenü > Ausführen > cmd eintippen und auf OK klicken.

Unter Windows 7:  Startmenü > cmd in Suchfenster eingeben die cmd.exe auswählen und starten.

Wenn man den Suchindex deaktiviert hat, findet man die cmd.exe unter C:/Windows/System32.

In der Eingabeaufforderung muss nun der Befehl shutdown /s /t xxxx eingegeben werden. xxxx steht hierbei für die Anzahl der Sekunden um welche das Herunterfahren verzögert werden soll, z. B. 1800 wenn der PC in einer halben Stunde heruntergefahren werden soll.

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Zurück